KFZ für die Wintermonate in Düsseldorf

Winterfahrzeug Düsseldorf

Ein Winterauto ist ein Luxus, den Sie sich nicht leisten können? Von wegen! Im Winter lauern viele Gefahren für Ihren PKW und der Verschleiß ist deutlich höher als im Sommer. Lesen Sie bei uns, worauf es bei der Auswahl des richtigen Winterautos ankommt und warum Sie damit unter Umständen günstiger wegkommen, als wenn Sie Ihr eigenes Auto durch Schnee und Matsch fahren. Auch wie Sie ihr Winterauto anmelden erfahren Sie hier.

Warum es sich lohnt ein Winterfahrzeug anzuschaffen

Ein Zweitwagen ist vor allem im Winter sinnvoll, denn Schnee und Matsch greifen Ihren PKW an. Wenn Sie noch lange Freude an Ihrem Auto haben möchten, sollten Sie sich mit dem Gedanken anfreunden, sich ein Winterauto anzuschaffen und Ihren Wagen lieber in der trockenen und warmen Garage stehen lassen.

 

Das spricht für ein Winterauto

Durch Glatteis, Nebel und Schneeschauer ist die Unfallgefahr im Winter deutlich erhöht. Die Sicht ist schlecht und der Bremsweg bei Glätte um ein Vielfaches erhöht. Um dem Glatteis den Kampf anzusagen wird deshalb fleißig gestreut: Salz und Split verringern zwar das Unfallrisiko, gleichzeitig greifen Sie aber auch die Karosserie Ihres Autos an. Die kalte Feuchte bringt außerdem Rost mit sich und macht Dichtungen spröde und rissig. Lassen Sie Ihr Auto deshalb lieber in der Garage stehen und sehen Sie sich nach einem günstigen Ersatz um, der Sie sicher durch den Winter bringt.

 

So finden Sie den richtigen Wagen für die kalte Jahreszeit

Das ausschlaggebende Kriterium ist beim Winterauto natürlich der Preis. Schon ab 600€, was in etwa dem Preis eines Satzes Winterreifen von überdurchschnittlicher Qualität entspricht, bekommen Sie ein passendes Modell. Auf extras wie Klimaanlage und Schiebedach müssen zu diesem Preis natürlich verzichten, aber wer braucht das schon im Winter? Natürlich sollten Sie auch einen Blick auf die Fahrtüchtigkeit des Autos werfen. Die HU sollte noch mindestens 6 Monate gültig sein, damit Sie mit dem Auto ohne Aufwand durch den Winter kommen. Nice to have ist außerdem ein Front- oder Allradantrieb, da man mit diesem deutlich weniger rutscht als mit einem Heckantrieb. 

Saisonzulassung - So melden Sie das Winterauto richtig an

Wenn Sie das Zweitauto nur im Winter fahren möchten, sollten Sie natürlich auch darauf achten, nur im Winter Steuern und Versicherungsbeiträge entrichten zu müssen. Mit einem Saisonkennzeichen ist dies ganz einfach möglich. Sie erhalten es auf der KFZ-Zulassungsstelle in Düsseldorf, wenn Sie folgende Unterlagen mitbringen:

  • Personalausweis oder Reisepass des Fahrzeughalters
  • Bestätigung der Versicherung über den gesamten Zulassungszeitraum
  • KFZ-Steuer-Einzugsermächtigung
  • Zulassungsbescheinigung Teil I & II (Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief)
  • Nachweis über gültige Hauptuntersuchung und Abgasuntersuchung

Mit diesen Unterlagen sollte die Anmeldung zügig durchgeführt werden können. Sie können die Dauer der Saisonzulassung auf Antrag jederzeit ändern. Alles was Sie dazu brauchen ist eine neue Versicherungsbestätigung für den besagten Zeitraum. Prinzipiell ist eine Dauer zwischen 2 und 11 Monaten möglich. Sie erkennen den Zulassungszeitraum auf dem rechten Rand des Nummernschildes. Wird dieser geändert, erhalten Sie also auch ein neues Kennzeichen. Bitte beachten Sie, dass außerhalb des vermerkten Zulassungszeitraums ein absolutes Fahr- und Halteverbot auf öffentlichen Straßen gilt. Dies schließt das Parken am Straßenrand und die Fahrt zur Werkstatt mit ein.